Herzlich Willkommen

Mein Name ist Sophia Förtsch. Ich bin Journalistin und Bloggerin aus Berlin.
Meine Spezialgebiet ist der Kulturjournalismus. Vor allem die Themengebiete Film, Architektur und Kunst konnte ich durch mein Fachstudium der Kunstgeschichte vertiefen. Allerdings habe ich auch Erfahrungen im Politikjournalismus. Ich bin besonders im Online - und Printbereich tätig. Weiterhin habe ich beim Radio gearbeite, war an einem Filmset und habe Websendungen redaktionell und technisch mit aufgebaut.

In meiner Vita können Sie meinen journalistischen Werdegang einsehen. Wenn Sie Beiträge von mir lesen oder sehen möchten, dann können Sie sich meine Referenzen an sehen. Unter News finden Sie meine monatlichen journalistischen Rückblicke, sowie Projekte, an denen ich gerade arbeite.

Ich bin immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen. Ich freue mich über An- und Rückfragen für Projekte. Dafür nutzen Sie bitte unter Kontakt das bereitgestellte Formular.


Kontakt

Haben Sie Fragen zu bestimmten Artikel, Anregungen für neue Themen oder können Sie sich eine Zusammenarbeit mit mir vorstellen?

Ich freue mich über Ihre Anfragen. Bis bald.

(c) Thomas Bauer
(c) Thomas Bauer

Social Media

Sie finden mich auch auf diversen Social-Media-Plattformen und auf meinem Blog ART CULTURE AND MORE.


News

 

März 2020. Dank Corona war mein März sehr bescheiden. Eigentlich hätte ich bei einem neuen Auftraggeber angefangen, doch leider musste dies auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Zudem wurde ich bei meinem aktuellen Auftraggeber ins Home Office verbannt - die ersten zwei Wochen ein Träumchen, aber mittlerweile sehne ich mich nach dem Büro...

Februar. Manchmal ist es gar nicht so einfach Freie Journalistin zu sein. Ich hab zwar mehrere Auftraggeber, aber so richtig wollte es nicht wirklich whoppen im Februar. Ich begab mich also weiter auf die Suche nach Auftraggebern, hab Texte geschrieben, Termine vorbereitet und Interviews geführt, um diesen nervigen Stillstand zu entgehen. Was alles...

Januar. Neues Jahr. Neues Glück. Einer meiner Vorsätze für 2020 ist es, mich als Journalistin weiterzuentwickeln. Im Januar begann deshalb mit Berlin - Ick liebe Dir eine Zusammenarbeit, auf die ich mich sehr freue. Ein erster Artikel ist Mitte Januar erschienen. Zudem wurde eine Flimkritik auf spiesser.de veröffentlicht. Aber nichtsdestotrotz...